Willkommen im Forum des Root-Killer_Fun_Clans
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Austausch | 
 

 tödlicher Unfall auf dem BBI

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: tödlicher Unfall auf dem BBI   Fr 04 Jun 2010, 18:23

21.07.2009


Auf der Baustelle des künftigen Großflughafens BBI kam es zu einem tragischen Unfall: Ein Fahrer einer Arbeitsmaschine hat einen Kollegen übersehen und angefahren. Er starb noch an der Unfallstelle.

Bei einem Arbeitsunfall auf der Baustelle des künftigen Großflughafens Berlin Brandenburg International (BBI) in Schönefeld ist am Dienstag ein Mann aus Bayern getötet worden.Wie die Polizei mitteilte, hatte der Fahrer einer Arbeitsmaschine beim Rückwärtsfahren den 49-Jährigen übersehen und angefahren. Der Mann aus Ringelai im Bayerischen Wald erlag noch an der Unfallstelle seinen Verletzungen. Der Fahrer der Arbeitsmaschine erlitt einen Schock und wurde in eine Klinik gebracht. Die Ermittlungen übernahm das Amt für Arbeitsschutz.

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.






Zuletzt von MIB am Fr 04 Jun 2010, 18:43 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   Fr 04 Jun 2010, 18:29

02.06.2010


Ein Arbeiter ist beim Bau des neuen Flughafens in Schönefeld ums Leben gekommen. Er ist bereits der Zweite, der auf der BBI-Baustelle starb.

Bei einem Arbeitsunfall auf der Baustelle des künftigen Großflughafens BBI in Schönefeld ist ein 51 Jahre alter Arbeiter der Firma EUROVIA aus Brandenburg getötet worden. Der Unfall ereignete sich um 10.15 Uhr.

Die Landespolizei, das Amt für Arbeitsschutz und die Berufsgenossenschaft
übernahmen die Ermittlungen. Der Arbeiter war damit beschäftigt, einen Schacht am künftigen Pier Nord auszuheben, als ihn eine sich vom Bagger gelößte Schaufel eines Baggers am Kopf traf.

Der einzige Beobachter – dem Anschein nach der Baggerfahrer selbst – konnte noch nicht befragt werden. Er erlitt einen Schock und musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Zu Ursache und Hergang des Unfalls wird noch ermittelt. Es ist der zweite Tote auf der BBI-Baustelle seit Baubeginn. Im Juli 2009 war ein 49 Jahre alter Bauarbeiter aus Bayern getötet worden.

Seit dem ersten Spatenstich im September 2006 gab es neben den zwei Unfällen mit Todesfolge 70 Verletzte auf der BBI-Baustelle, teilte die Flughafengesellschaft gestern mit. Im Verhältnis zu anderen Großbaustellen sei dies wenig. Im Schnitt arbeiten seit Baubeginn 1600 Arbeiter auf der BBI-Baustelle.

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
KaubOI
Jäger
Jäger
avatar

Anzahl der Beiträge : 80
Alter : 33
Ort : Rathenow
Anmeldedatum : 09.09.08

BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   Fr 04 Jun 2010, 21:43

Und wer weiss wie viele osmanische Kulturbereicher (Schwarzabeiter) es jetzt weniger gibt, die in dieser Statistik nicht auftachen ! No
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.pc-service-kuhirt.de
Jokoono
Gast



BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   Mo 13 Sep 2010, 20:50

Der am 2.6 verunglückte Arbeiter war mein Vater! Es ist angeblich immer noch nicht klar was genau passiert ist. Ich habe das Gefühl hier schieben sich die Verantwortlichen die Schuld immer nur hin und her... Crying or Very sad
Nach oben Nach unten
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   Mo 13 Sep 2010, 22:30

... oh mein Beileid Sad

- wie klein doch die Welt ist.

Wenn es nicht zu (schwer) für dich wird kannst du uns ja hier auf dem Laufenden halten.


_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: 3. tötlicher Unfall auf dem BBI   Do 12 Mai 2011, 19:40

12.05.2011

Arbeitsunfall überschattet Grundsteinlegung

SCHÖNEFELD - Überschattet von einem tödlichen Unfall ist gestern der Grundstein für das erste Bürogebäude am künftigen Hauptstadtflughafen BBI gelegt worden. Ein Arbeiter war am Morgen auf einem anderen Teil der Großbaustelle in Schönefeld (Dahme-Spreewald) bei Fräsarbeiten fünf bis sieben Meter in die Tiefe gestürzt. Der 59-Jährige aus Hamburg erlag am Unfallort seinen Verletzungen. Die Kriminalpolizei und das Amt für Arbeitsschutz ermitteln zur Unglücksursache. Nach Angaben der Polizei war es der dritte tödliche Arbeitsunfall auf der Baustelle.

Mit einer Schweigeminute begann wenig später die Grundsteinlegung für das erste Bürogebäude auf dem Areal. Es entsteht bis zum April 2012 in der Airport City am Terminal des Flughafens. Zu den Mietern zählen die Fluggesellschaften Lufthansa, Air Berlin und Easyjet sowie der Bodendienstleister Globe Ground. Am Dienstagabend war die Start- und Landebahn Süd offiziell fertiggestellt worden. Rund 7000 Lampen zur Beleuchtung der Betonpiste wurden angeschaltet. Der Test verlief ohne Probleme. Der Flughafen ist für eine Kapazität von rund 27 Millionen Passagieren ausgelegt und soll am 3. Juni 2012 eröffnet werden. Insgesamt hat der Airport zwei Startbahnen, die unabhängig voneinander betrieben werden können. (dpa/MAZ)

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
lanzenbe
Gast



BeitragThema: tödliche Unfälle BBI   Fr 03 Feb 2012, 11:19

Hallo erstmal kurz was zu meiner Person. Bin beruflich seit einigen Jahren als Fachkraft für Arbeitssicherheit auf Grossbaustellen in der BRD; Europa und der in der westlichen Welt unterwegs. MIt Erstaunen und Erschrecken liest man immer solche Berichte über tödl. Arbeitsunfällen, gerade auf Grossbaustelle wie z.B. BBI. In allen drei Fällen hat meines Erachtens nicht der tödlich verunglückte Mitarbeiter den alles entscheidenden Fehler gemacht, sondern im Vorfeld haben alle direkten und indirekten verantwortlichen Stellen, wie Projektleitung, Bauleitungen der beauftragten Unternehmungen und auch staatliche - berufsgenossenschaftliche Aufsichtsbehörden versagt.
Unter dem Deckmantel des Kostendrucks wird von seiten der Verantwortlichen bewusst und wissentlich gegen einschlägige Gesetze und Vorschriften zur Arbeitssicherheit und Gesundheit auf Baustellen und Arbeitsplätzen verstossen. Sicherheitsfachkräfte und SiGeko´s haben nur begrenzte Möglichkeiten im Vorfeld (vor Baubeginn etc.) proaktiv mitzuwirken. Der Einsatz von Fachkräften Arbeitssicherheit (FaSi) wird sehr oft erst angefordert wenn das Kind in den Brunnen gefallen ist - d.h. wenn ein Mitarbeiter von zehn Meter abstürzt und zerschmettert am Boden liegt.
Zum Anderen werden staatliche Aufsichtsbehörden personell und auch in ihrer Kompentenz systhematisch beschnitten - Ergebnis einer erfolgreichen Lobbyarbeit. Hier wird Arbeitsschutz mit der Abrissbirne betrieben.
Wo sind Richter und Staatsanwälte die soviel Arsch in der Hose haben, um mal einen Verantwortlichen, nein nicht den Vorarbeiter oder Polier, sondern den Unternehmer wegzusperren wenn dieser seinen Unternehmerpflichten nicht nachkommt.
Mir tun die Familien und Hinterblieben leid, die sich indirekt einer solchen Veranwortungslosigkeit ausgesetzt sehen ohne sich dagegen wehren zukönnen.
Statement der Projektleitung 20.06.2010: Zwei tödl. Unfälle - 70 Verletzte - im Vergleich zu anderen Grossbaustellen stehen wir noch gut da. Hei Jungs macht weiter so - können noch ein paar runterfallen, sich die Schädel einschlagen - wir stehen immer noch gut da - wir sind die Besten.
Nach oben Nach unten
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   Fr 03 Feb 2012, 12:10

... endlich mal jemand, der das Kind beim Namen nennt.

Termindruck hat nur der Auftregnehmer, aber vom Arbeitnehmer werden mehr als Höchstleistungen verlangt. Zudem ist die Wochenarbeitszeit (41 bzw 38 Std.) meißt nicht einzuhalten, sodaß gerade in den Sommermonaten bei Temperaturen über 40°C in der Sonne die Konzentration der Arbeiter schnell nachläßt.

Wofür sind Tarife, Betriebsräte, Gewerkschaften usw. da, wenn Niemand konsequent diese prüft.
Zu Schluß jeder Baumaßnahme steht sich die Führung (Firmanchefs, Planer, Ing.Büros usw) feiernd gegenüber und klopfen sich auf die Schulter wie gut WIR doch gebaut und wieviel WIR verdient haben.

ABER WO BLEIBEN DA DIE ARBEITER OHNE DIE DIES ALLES NICHT MÖGLICH GEWESEN WÄRE ?????

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
timz
Gast



BeitragThema: undokumentierte Tote   Do 09 Feb 2012, 11:48

Hallo, habt ihr was gehört von zwei undokumentierten Toten auf der Baustelle des BBI?

Nach oben Nach unten
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   Do 09 Feb 2012, 11:51

hi timz

... bis jetzt noch nicht, aber wenn du uns schon soooo fragst.

schreib doch mal wenn du etwas (neues) weißt.

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
hoschi
Gast



BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   Do 15 März 2012, 21:35

affraid
Ich arbeite seit einigen Jahren auf dem BBI bzw BER. Ich habe bis jetzt 12 tote auf der Großbaustelle gezählt. Beim Bau des Termionals fiehlen mehrere Arbeiter in die Tiefe, wobei einige tödlich verunglückten.

Die Arbeitsunfälle ziehen sich durch alle Bereichte der Baustelle. (Tiefbau, Hochbau, Brückenbau, Tunnelbau ... )

Ich bin einmal gespannnt wie viele es jetzt beim Endspurt noch entschärft. Bzw ob die Dunkelziffern auch noch ans Licht kommen.
Nach oben Nach unten
jmberlin
Noob
Noob


Anzahl der Beiträge : 1
Anmeldedatum : 13.05.12

BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   Mo 14 Mai 2012, 15:46

Undokumentierte Tote? Mehr Unfälle als in der offiziellen Statistik angegeben? Sicherheitsprobleme am BER? Wenn Ihr dazu etwas wisst, meldet Euch bitte dringend bei mir (jmberlin at email.de). Ich versuche, mehr zusammenzutragen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: tödlicher Unfall auf dem BBI   

Nach oben Nach unten
 
tödlicher Unfall auf dem BBI
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Root-Killer :: Aktuelle Themen & Ereignisse-
Gehe zu: