Willkommen im Forum des Root-Killer_Fun_Clans
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Teilen | 
 

 Jahrestag der Loveparade-Tragödie

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Jahrestag der Loveparade-Tragödie   So 24 Jul 2011, 16:54

Jahrestag der Loveparade-Tragödie

Duisburg –

Am Jahrestag der Loveparade-Massenpanik haben sich am Sonntag im Duisburger MSV-Stadion und am Todestunnel mehrere tausend Menschen zu einer Gedenkfeier versammelt.

Neben Angehörigen und Freunden der 21 Toten kamen bei strömendem Regen auch Retter und Verletzte, die die Katastrophe am 24. Juli vergangenen Jahres überlebt hatten. An der öffentlichen Gedenkfeier nahmen NRW-Ministerpräsidentin Hannelore Kraft (SPD), das rot-grüne Landeskabinett sowie der CDU-Landesvorsitzende Norbert Röttgen teil.

Der heftig kritisierte Duisburger Oberbürgermeister Adolf Sauerland (CDU) war dagegen nicht anwesend - die Angehörigen hatten seine Teilnahme nicht gewünscht.

http://www.bild.de/video/clip/livestream-loveparade-18999350.bild.html%27

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: Jahrestag der Loveparade-Tragödie   So 24 Jul 2011, 16:57

1 Jahr nach Loveparade-Unglück
OB Sauerland entschuldigt sich endlich


Darauf mussten die Angehörigen der 21 Loveparade-Opfer lange warten. Knapp ein Jahr nach dem Unglück bei der Loveparade in Duisburg hat sich Oberbürgermeister Adolf Sauerland entschuldigt.

„Die Übernahme moralischer Verantwortung, sich bei den Angehörigen der Opfer zu entschuldigen“, das hätte von ihm kommen müssen. Es tue ihm unendlich leid, dass er es nicht sofort getan habe, sagte der CDU-Politiker dem WDR.

Sauerland war nach der Loveparade kritisiert worden, weil er als Leiter der genehmigenden Behörde und als Stadtoberhaupt die Verantwortung an dem Unglück von sich gewiesen hatte, einen Rücktritt ablehnte und sich bei den Opfern zunächst nicht entschuldigte.

Wie das „Zeit-Magazin“ vorab berichtet, räumte er nun ein, geglaubt zu haben, dass er im Falle einer Entschuldigung juristisch zur Verantwortung gezogen werde. „Und das hat dazu geführt, dass man sprachlos wurde.“

In Duisburg sammelt eine Bürgerinitiative derzeit noch immer Stimmen für die Abwahl des Oberbürgermeisters, der bis 2015 gewählt ist. Mit Ausnahme der CDU und eines Teils der Grünen unterstützen auch die Duisburger Parteien das Vorhaben.

Es ist der erste Versuch in NRW, einen Oberbürgermeister unter Anwendung neuer, erst kürzlich vom Landtag verabschiedeter Bestimmungen der Gemeindeordnung durch eine Initiative aus der Bürgerschaft abzusetzen. Demnach sind rund 55.000 Unterschriften zur Durchsetzung einer Abstimmung über das politische Schicksal des Stadtoberhauptes erforderlich.

Am 24. Juli 2010 waren bei einer Massenpanik auf der Loveparade 21 Menschen getötet und mehr als 500 verletzt worden.

Noch immer steht nicht fest, wer Schuld an dem Unglück trägt. Die Staatsanwaltschaft ermittelt gegen 16 Beschuldigte: einen Polizisten, vier Personen vom Veranstalter, elf Personen aus der Duisburger Stadtverwaltung. Sauerland steht nicht auf der Liste.

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
 
Jahrestag der Loveparade-Tragödie
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Root-Killer :: Aktuelle Themen & Ereignisse-
Gehe zu: