Willkommen im Forum des Root-Killer_Fun_Clans
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Austausch | 
 

 CPU

Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach unten 
AutorNachricht
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: CPU   Di 01 Jan 2008, 12:04

Intel stellt neue Penryn-Notebook-CPUs vor

von MarkusP für WinFuture.de
Wie die britische Financial Times aktuell berichtet, wird der Chiphersteller Intel zur Consumer Electronics Show (CES), die vom 07. bis 10. Januar in Las Vegas stattfindet, eine ganze Reihe neuer Penryn-Notebook-Prozessoren vorstellen.

Wie die Zeitung berichtet, sollen die Penryns Core 2 Duo T8100, T8300 und T9300 vorgestellt werden. Darüber hinaus soll auch das Modell Core 2 Extreme X9000 auf der CES präsentiert werden. Die Taktfrequenzen sollen zwischen 2,1 GHz und 2,8 GHz liegen.

Weiter heißt es, dass Intel-Chef Paul Otellini während seiner Keynote auf der CES auch neue Plattformen für mobile Internet-Geräte präsentieren möchte. Dabei kommen allem Anschein nach die so genannte "Menlow-Plattform" von Intel zum Einsatz.

Diese wurde für mobile Internet-Geräte, sowie Ultra Mobile PCs (UMPCs) hergestellt und braucht Intel zufolge rund zehnmal weniger Strom als die bisher bekannten UMPCs. Auch bei den handlichen Computern erwartet die "Financial Times" zahlreiche Neuigkeiten auf der CES. Unter anderem von Asus, BenQ und Lenovo.

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg Online
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: CPU   Di 01 Jan 2008, 12:09

Termin für 45-Nanometer-Prozessor Penryn
Zum Auftakt des Intel Developer Forum (IDF) in San Francisco hat der Intel-Chef Paul Otellini den Termin für den neuen Prozessor genannt, der auf den Codenamen "Penryn" hört und erstmals im 45-Nanometer-Verfahren gefertigt wird.

Demnach soll die CPU ab dem 12. November sowohl für Server-Systeme als auch für Desktop-Rechner auf den Markt kommen. Der erste Punkt auf der Roadmap sieht einen 2-Sockel-Prozessor namens "Harpertown" vor, der in Servern mit einem Takt von 3,0 GHz arbeiten soll. Pro Die verfügt er über sechs Megabyte L2-Cache und insgesamt 412 Millionen Transistoren. Damit dürfte der Konter gegen AMDs Barcelona gelungen sein.


Am 12. November soll aber auch ein Penryn-Prozessor für High-End-Desktops auf den Markt kommen, versprach Otellini. Dieser hört auf den Codenamen "Yorkfield" und wird vermutlich in der Extreme-Reihe seinen Platz finden. Das erste Modell mit vier Kernen wird eine Taktfrequenz von 3,0 GHz bieten.

Weiterhin kündigte Otellini einen Penryn an, der nur über zwei Rechenkerne verfügt, dafür aber auch nur 25 Watt an Leistung aufnimmt. Er ist ein Teil der neuen Notebook-Plattform Montevina, dem Nachfolger vom aktuellen Santa Rosa.

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg Online
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Intel kündigt 45-nm Doppelkerne an   Di 08 Jan 2008, 08:53

Intel kündigt 45-nm-Doppelkerne für Desktop-Rechner an

Nach dem teuren High-End-Prozessor Core 2 Extreme QX9650 mit vier Kernen (Yorkfield) für Desktop-Rechner hat Intel auf der CES (gleichzeitig mit den Mobilprozessoren) nun auch die Dual-Core-Prozessoren der Core-2-Baureihe E8000 mit 45-Nanometer-Innenleben (Wolfdale) der Penryn-Generation angekündigt. Einen konkreten Vorstellungstermin nannte Intel nicht, sondern versprach die Auslieferung für "später in diesem Monat" beziehungsweise "im Laufe des ersten Quartals". Die zweite Formulierung dürfte sich auf die Core 2 Quads Q9300, Q9450 und Q9550 beziehen, bei denen Intel offenbar mit einem neuen Stepping noch einen Bug beseitigen will, der die Frontsidebus-Kommunikation zwischen den beiden Dual-Core-Dice der Yorkfields betrifft.

Für die Core-2-Duo-Serie E8000 sind Datenblatt, Specification Update und der Thermal and Mechanical Design Guide aber bereits auf der Intel-Webseite zu finden. Außerdem hat Intel die neuen CPUs mit 2,66, 3,0 und 3,16 GHz Taktfrequenz, FSB1333 und jeweils 6 MByte L2-Cache bereits in den Processorfinder einsortiert.
Dort ist auch bereits der Celeron Dual-Core E1200 zu finden, für den Intel ebenfalls Datenblatt und Specification Update veröffentlicht hat. Dieser 65-nm-Prozessor ist ein enger Verwandter des Pentium Dual-Core E2000, hat aber noch weniger L2-Cache und läuft nur mit 1,6 GHz Taktfrequenz am FSB800.
Während erste Online-Händler den Celeron Dual-Core E1200 bereits als lagernd melden und dafür weniger als 50 Euro verlangen, sind die 45-nm-Core-2-Duos noch nirgends lieferbar. Preise hat Intel auch noch nicht genannt, aber nach den ersten Einträgen in Preissuchmaschinen steht eine Preissenkung an: Die Preise rutschen wohl mehr als jeweils eine Taktstufe herab, sodass man demnächst den Core 2 Duo E8400 mit 3 GHz deutlich günstiger bekommt als zurzeit einen Core 2 Duo E6850.
Bisher im Internet aufgetauchte Benchmark-Ergebnisse, die Messwerte des Quad-Cores QX9650 sowie jene der bereits im Herbst 2007 vorgestellten 45-nm-Xeons deuten darauf hin, dass die Neulinge bei gleicher Taktfrequenz in vielen Applikationen (aber nicht allen) schneller und gleichzeitig sparsamer arbeiten als ihre 65-nm-Vorgänger – trotz nominell gleich hoher TDP-Spezifikation von 65 Watt (die auch für den Celeron Dual-Core gilt).
Die höhere Effizienz der 45-nm-Prozessoren geht wohl teilweise auf die "High-k/Metal-Gate"- (HKMG-)Technik zurück. Auch bei den "Desktop-Penryns" (also Wolfdales) hat Intel aber zwei neue Stromsparmodi eingebaut, außer dem schon länger genutzten Enhanced C1 Halt State (C1E) mit maximal 8 Watt Leistungsaufnahme (bei den jüngsten Steppings der Core-2-Doppelkerne) kennen die Wolfdales nun noch C2E und C4E (Sleep/Deeper Sleep) – dann sinkt ihre maximale Leistungsaufnahme laut Datenblatt um weitere 2 Watt. Welche Chipsätze und Mainboards C2E und C4E nutzen können, ist bisher aber unklar.
Die beiden Varianten Core 2 Duo E8190 und Core 2 Duo E8200 sind übrigens fast identisch, beim Erstgenannten ist aber die Trusted Execution Technology (TXT) abgeschaltet, die sich bisher nur in Verbindung mit dem Chipsatz Q35 nutzen lassen soll. Analog gilt das für Core 2 Duo E6540 und E6550. Laut Specification Update unterstützt der Core 2 Duo E8190 (anders als der E6540) aber auch die VT-x-Virtualisierungsbefehle nicht. (ciw/c't)

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.






Zuletzt von am Di 08 Jan 2008, 09:05 bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg Online
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1044
Alter : 40
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: 45-nm Technik im Notebook   Di 08 Jan 2008, 09:03

45-nm-Technik und 6 MByte L2-Cache im Notebook


Wie erwartet stellt Intel heute auf der CES Mobilprozessoren mit dem in 45-nm-Technik gefertigten Penryn-Kern vor. Die weiterhin unter dem Namen Core 2 Duo angebotenen CPUs haben einen um 50 Prozent größeren L2-Cache, erreichen anfangs aber keine höheren Taktraten als die bisherigen Prozessoren mit Merom-Kern. Zudem unterstützt Penryn SSE4-Befehle, berechnet Divisionen etwas schneller und kommt mit einem neuen Tiefschlafmodus, der die Akkulaufzeit von Notebooks um ein paar Minuten verlängern könnte.

Das Spitzenmodell Core 2 Extreme X9000 läuft mit 2,8 GHz und hat übertakterfreundlich keinen festen Multiplikator, aber eine effektive maximale Verlustleistung (Thermal Design Power, TDP) von 44 Watt. Es läuft daher nur in den wenigen Notebooks, die schon den bisherigen Extreme X7900 unterstützen. Die schnellste mit der bisherigen TDP von 35 Watt auskommende Version ist der Core 2 Duo T9500 mit 2,6 GHz, die langsamste ist der T8100 mit 2,1 GHz. Der X9000 und die T9000-Varianten haben einen 6 MByte großen L2-Cache, die T8000-Modelle haben 3 MByte – der Merom-Kern war mit 2 und 4 MByte erhältlich. Wie schon Merom hat auch Penryn die Fähigkeit, einen der beiden Kerne um 200 MHz zu übertakten, wenn der andere nichts zu tun hat. Die Chipsatz-Anbindung belässt Intel bei FSB800, sodass Penryn zu den aktuellen Centrino-Chipsätzen der Santa-Rosa-Generation (Mobile GM965 und PM965) kompatibel ist. Aufgrund einer geänderten Thermal Diode kommen dennoch nicht alle Merom-Notebooks für ein Penryn-Upgrade in Frage.
NameTaktrateL2-CacheTDPGroßhandelspreis
X90002,8 GHz6 MByte44 W851 US-$
T95002,6 GHz6 MByte35 W530 US-$
T93002,5 GHz6 MByte35 W316 US-$
T83002,4 GHz3 MByte35 W241 US-$
T81002,1 GHz3 MByte35 W209 US-$
In einem ersten Vergleich liefen viele Benchmarks mit Penryn-Prozessor um fünf (beispielsweise stieg der Wert des SPEC-Benchmarks CPU2006 int_rate von 27,5 auf 29 Punkte, gemessen bei 2,6 GHz) bis zehn Prozent schneller als mit Merom, einige sogar über zwanzig Prozent. Programme, deren Daten schon in den 4-MByte-Cache des Merom passen oder die 6 MByte des Penryn deutlich übersteigen, profitieren kaum.
Intel bietet Penryn zu den gleichen Großhandelspreisen an wie bisher Merom. Erste Hersteller haben Penryn-Notebooks angekündigt, beispielsweise will Toshiba das Satellite X205 (15,4 Zoll) und das Satellite U305 (13,3 Zoll, 2,2 Kilogramm) mit dem T8100 ausstatten und das Qosmio G45 (17 Zoll, HD DVD</A>) mit dem T9300.
Weitere Informationen und ausführliche Benchmark-Ergebnisse mit einem Penryn-Notebook bringt c't 2/08 (ab heute am Kiosk). ([url=mailto://jow@ct.heise.de]jow
/c't)

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg Online
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: CPU   

Nach oben Nach unten
 
CPU
Vorheriges Thema anzeigen Nächstes Thema anzeigen Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Root-Killer :: PC-Intern-
Gehe zu: