Willkommen im Forum des Root-Killer_Fun_Clans
 
StartseiteStartseite  FAQFAQ  SuchenSuchen  AnmeldenAnmelden  MitgliederMitglieder  NutzergruppenNutzergruppen  Login  

Teilen | 
 

 World War Zero

Nach unten 
AutorNachricht
Die Suesse
übertreibt jetzt
übertreibt jetzt
avatar

Anzahl der Beiträge : 777
Ort : Rathenow
Anmeldedatum : 31.08.07

BeitragThema: World War Zero   Sa 12 Jan 2008, 21:52

Was wäre, wenn der erste Weltkrieg nie aufgehört hätte? World War Zero spielt im Jahre 1964, auf einer verwüsteten Erde, auf der der Erste Weltkrieg nie aufgehört hat. Die entscheidende russische Oktoberrevolution hat zwar stattgefunden, doch der Verlauf der Geschichte wurde verändert, als der wahnsinnige Baron Ugenberg die Bolschewisten vernichtete. Ugenberg plant nun die Errichtung eines russisch-mongolischen Reichs. Wenn es sein muss, wird er dafür die ganze Welt erobern und jeden beseitigen, der ihm dabei im Weg stehen sollte. Spionageberichten zufolge wird er sehr bald im Besitz seiner ersten Atomwaffe sein. Hastig wird nun eine Koalition gegen den Baron gebildet. Sie schlüpfen in die Rolle von Leutnant James Anderson und MÜSSEN den Mann aufhalten. FEATURES: - 16 unterschiedliche Levels - 5 unterschiedliche Regionen: Schützengräben, Stadt, Industriegebiet, Panzerzug und Jenseits - Geteilter Bildschirm für bis zu 4 Spieler - Zerstörbare Spielumgebungen - Explodierende Hunde! - Halluzinogen-Granaten - Unglaubliche Partikeleffekte - Ragdoll-Engine.





also im klartext,es ist eine überarbeitete version von iron storm
die geschichte ist gleich,nur der ablauf in den levels ist manches mal etwas anders wie in iron storm

das gute an diesem spiel ist,dass ich nach 51% das erste mal gestorben bin

also normal wie in iron storm auch

nein spass beiseite,,,,,,,,,,, das gute an dem spiel,,,,,,


das die warmduscher und vorwärtseinparker,welche in iron storm nicht mal aus dem bunker kommen,oder im multi nach ihrer mami rufen in diesem spiel auch mal ne chance haben

ich stelle es euch zur lan zum download bereit ihr luschen
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
MIB
Admin
Admin
avatar

Anzahl der Beiträge : 1045
Alter : 41
Anmeldedatum : 26.08.07

BeitragThema: Re: World War Zero   So 13 Jan 2008, 00:26

World War Zero - Iron Storm

Den PC-Spielern ist der Ego-Shooter IronStorm bereits seit Ende 2002 ein Begriff. Doch nun kommen auch PS2-User dazu, sich in einem ungewöhnlichen Szenario durch Feindesmassen zu kämpfen – allerdings unter einem anderen Namen. Ob World War Zero – Ironstorm dem derzeit etwas brach liegenden Genre zu neuer Blüte verhelfen kann, erfahrt ihr im Test.


Mit einigen unrühmlichen Ausnahmen wie Terminator 3 und Dredd vs. Death haben sich Ego-Shooter in den letzten Wochen und Monaten zusehends Taktik-Elemente einverleibt, die sich dann in Spielen wie Ghost Recon Jungle Storm und Rainbow Six 3 äußerten.
Doch mit World War Zero geht Rebellion den klassischen Weg des „Baller-alles-nieder“-Shooters. Dass es sich dabei eigentlich „nur“ um eine PC-Umsetzung handelt, dürfte nur die wenigsten stören. Denn das Team hat ganze Arbeit geleistet und den Titel mit dem wohl ungewöhnlichsten Szenario der letzten Jahre passabel umgesetzt.


Erster Weltkrieg ohne Ende

Ihr seid im Jahr 1964 unterwegs, einer Zeit, in der der Erste Weltkrieg immer noch andauert, da die Kriegswirren eine unerwartete Wendung genommen haben und der russische Baron Ugenberg die Weltherrschaft an sich zu reißen versucht. Als Elite-Soldat der westlichen Alliierten müsst ihr durch ein dunkles und zerbombtes Deutschland reisen und den Feind auf heimischem Boden besiegen.

So sehr an den Haaren herbei gezogen sich dieses Szenario auch anhören mag, so gut und stimmungsvoll haben die Entwickler die sich anbietenden Möglichkeiten genutzt. Es wird eine düstere, von 50 Jahren Krieg gezeichnete Landschaft gezeigt, die glaubwürdig wirkt und einen adäquaten Hintergrund für die „Old-School“ Ego-Action bildet. Von Schützengräben-Scharmützeln über Kämpfe in ausgebombten Ruinen bis hin zum Showdown im und auf dem Berliner Reichstag geht es nur um Eines: Ballern, bis die Läufe glühen.

Gute Umsetzung, schwache KI

Bei der Umsetzung auf die PS2 hat Rebellion penibel darauf geachtet, die Steuerung anzupassen und präsentiert eine Zielhilfe, die je nach gewähltem Schwierigkeitsgrad variiert.
Doch egal, ob ihr auf Leicht, Schwer oder dazwischen spielt, wird die KI ihrem Namen nicht immer gerecht. Seht ihr euch kleineren Schwadronen gegenüber, versuchen die Feinde zwar das Terrain zu ihrem Vorteil zu nutzen, doch sobald ihr an stationären Geschützen steht, setzt das Lemming-Syndrom ein: Ganz egal, wie viele ihrer Kameraden schon eurem Sperrfeuer erlegen sind, machen die Buben keine Anstalten einen anderen Weg zu wählen, um eurer Bleispritze zu entkommen.
Doch da bei World War Zero sowieso eher auf Gegnermasse denn auf Klasse wert gelegt wird, wird dies kaum stören.

Mit einem guten Dutzend Handfeuerwaffen, diversen Granatentypen und den bereits angesprochenen Stationärgeschützen verfügt ihr über ein breit gestreutes Zerstörungsarsenal, um die dunkle Armee des Barons zu besiegen.
Dabei könnt ihr ad hoc jedoch nur zwischen zwei Waffen wechseln, während der Ersatz im Marschgepäck auf den Einsatz wartet.
Leider gibt es trotz eines fiktiven Szenarios keine Überraschungen im Arsenal: Konventionelle Waffen wie Snipergewehre, Maschinenpistolen und Schrotflinten regieren die Schlachtfelder.

Linear mit Abweichungen

Dass die insgesamt 16 Abschnitte streng linear abgespult werden, wird durch optionale Missionsziele, die auf höheren Schwierigkeitsstufen deutlich an Gewichtung zunehmen, wieder wettgemacht. Doch auch das kann nicht verschleiern, dass World War Zero mit etwa fünf bis acht Stunden Spielzeit beim ersten Durchlauf etwas kurz geraten ist – auch wenn die Atmosphäre und das Mittendringefühl passt.
Sehr angenehm und benutzerfreundlich wurde auch das Speichersystem gelöst. Es gibt zwar keine Quicksave-Funktion, doch Speicherpunkte, an denen ihr noch zusätzlich weitere Atmosphäre steigernde Infos über die fiktive Welt bekommt, sind genauso großzügig verteilt wie Gesundheitspacks. Zwar ist es für den Spielverlauf unerheblich, ob ihr euch nun die News des russischen Propaganda-Senders anschaut, doch der Stimmung zuträglich sind die Meldungen über missglückte Attentate, heldenhafte Aktionen der russischen Armee usw. allemal.

Bei den obligatorischen Multiplayer-Modi gibt man sich ebenfalls so klassisch, wie es nur geht: Deathmatch, Team Deathmatch und Capture the Flag sind wahrlich keine Offenbarung, können aber zu viert durchaus Spaß machen.


Stimmig mit Detailschwächen

World War Zero bietet zwar nicht die grafische Opulenz eines Medal of Honor, doch die Atmosphäre, die von den düsteren und clever gestalteten Abschnitten ausgeht, kann sich durchaus mit den Zweitweltkriegsshootern von EA messen.
Im Detail gibt es zwar immer wieder kleine Texturschwächen und – Wiederholungen, doch das kaum wiederzuerkennende zerbombte Deutschland kann sich durchaus sehen lassen und läuft mit sehr wenigen Ausnahmen ruckelfrei.
Was das Gegnerdesign betrifft, hat man allerdings die Vermutung, dass der Baron irgendwo ein Klon-Labor betreibt. Zwar bewegen sich die Figuren größtenteils geschmeidig und können auch mit diversen Ablebeanimationen überzeugen, doch in punkto Aussehen hätte mehr Abwechslung geholfen, um die Atmosphäre zu steigern.

So kämpft ihr (mit wenigen Ausnahmen) zumeist gegen Schütze Arsch. In den späteren Abchnitten gibt es zwar ab und an neue Gegnertypen zu sehen, doch die bleiben euch dann für die nächsten Levels erhalten, ohne dass Ablösung naht.

Dramatische Akustik

Wer auf dramatische Musik hofft, während er versucht, sich auf den Schlachtfeldern zurecht zu finden, wird enttäuscht. Lediglich durch die Soundeffekte wird eine ansprechende Atmosphäre gezaubert: In den Schützengräben hagelt es aus allen Richtungen Bombeneinschläge, die Panzerketten knirschen wunderschön bedrohlich und die Schussgeräusche wirken ebenfalls authentisch. Wer braucht da noch heroisches und wenn möglich noch von einem 50-Mann-Orchester eingespieltes Schlachtengedöns, wenn die Kriegsakustik so herrlich dreckig und bedrohlich trommelt?

Die Entscheidung, das Spiel in seiner englischen Originalversion zu belassen und nur sauber zu untertiteln, kann man ebenfalls begrüßen. Die Sprecher sind gut ausgewählt und vermitteln sowohl Unterstützung als auch Bedrohung passend und sauber.

PRO
- ungewöhnliches Szenario
- umfangreiches Waffenarsenal
- schönes Missions-Design
- spannend-bedrohliche Akustik
- gute Atmosphäre
- fair gesetzte Speicherpunkte
- gelungene Grafik-Effekte


Kontra
- unausgegorene KI
- seltene Ruckler
- altbackene Mehrspieler-Modi
- insgesamt etwas kurz
- grafisch mit Detailschwächen
- wenige Gegnermodelle



Die in letzter Zeit stark vernachlässigte Ego-Shooter-Gemeinde mit PS2 kann aufatmen und sich dank World War Zero neuer Kost zuwenden. Zwar zeigt der Titel auch einige Schwächen im Bereich der KI, doch im Gros überwiegen die positiven Seiten. Das Szenario ist abgefahren, ungewöhnlich und verdammt gut umgesetzt – vor allem die düstere Atmosphäre, lässt einen so schnell nicht mehr los. Und was in den Schützengräben akustisch auf euch einwirkt, kann sich ohne Probleme mit der Medal of Honor-Serie messen. Musikalisch allerdings kocht der angenehm altbacken anmutende Shooter auf extremer Sparflamme. Grafisch zwar nicht immer auf der Höhe der Zeit und ab und an mit Rucklern versehen, ist World War Zero ein linearer, actionreicher und unkomplizierter Titel, bei dem eigentlich nur die langen Speicherzeiten und die im Endeffekt mit etwa fünf bis acht Stunden etwas kurze Spielzeit auf den Magen schlagen. Trotzdem: Als gehobene Durchschnittskost für alle Shooter-Freunde, die genug von Taktik haben und einfach nur losballern wollen, ist er dennoch zu empfehlen.

Spielwertung gut (76)

_________________
Kampfspiele sind lustig, ich spiele Windows jetzt schon mehr als 15 Jahre lang und habe noch immer nicht gewonnen.




Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen http://www.rootkiller.x.gg
 
World War Zero
Nach oben 
Seite 1 von 1
 Ähnliche Themen
-
» [Vorlage beachten] World of Borussia - das neue Forum für Gladbach Fans
» [Vorlage beachten] Anime-RPG-World
» One Piece World
» Sunyo World Stepmania das Forum !
» Das World~of~Horses

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Root-Killer :: Spiele-
Gehe zu: